Industriekonzern

Projektauftrag und Zielsetzung

Ein internationaler Industriekonzern nutzte zur internen Kommunikation ein großes Netzwerk an Intranetseiten. Die MT AG wurde mit der Zielsetzung beauftragt, eine zentrale Plattform (Universelle Inhalts-Plattform, kurz UIP) aufzubauen, in der alle Intranetseiten zusammenfließen. Die neue Plattform sollte einheitlich im neuen Design des Rebrandings umgesetzt werden.

Die einzelnen Webseiten wurden auf unterschiedlichen Webservern, Content-Management-Systemen und Hosts betrieben. Die Herausforderung bestand darin, die Daten und Inhalte zu sichern und in eine einheitliche Plattform einzubinden. 

An das Entwicklungs-Team wurden hohe Anforderungen gestellt:

  • Sorgfältige Aufnahme der zahlreichen Änderungsanforderungen
  • Vereinheitlichung von mehreren hundert Webseiten auf eine zentrale Plattform
  • Zukunftssichere, zuverlässige und flexible Softwarearchitektur


Vorgehen im Projekt

Um die Software allen internen Kund*innen schnell, zeitgleich und sicher zur Verfügung zu stellen, war ein sehr hohes Maß an Standardisierung und Automatisierung gefordert (CD/CI-Pipeline). Für die Umsetzung des Projekts wurde ein DevOps-Prozess gewählt. Dank der agilen Herangehensweise wurden die zahlreichen Änderungsanforderungen effizient umgesetzt.

Architektur:

Als Erstes haben wir ein Cloud Application Stack verwendet. Je nach Cloud-Anbieter stehen verschiedene Services zur Verfügung. Auf den von uns ausgewählten Services baut eine selbst entwickelte Plattform auf, die eine schnelle Entwicklung der Applikation und Integration der Cloudservices ermöglicht. Bei der obersten Architekturschicht handelt es sich um die konkreten Applikationen wie die UIP.


Architektur UIP:

Für die UIP-Applikation, auf der die Webseiten laufen, wurde eine Microservice-Architektur verwendet. Dies gewährleistet die geforderte Flexibilität.

 

Umsetzung durch die MT AG:

Die MT AG kümmerte sich vor allem um die Entwicklung der UIP, wozu Angular-Frontend-Applications und Microservices gehören, die mit NodeJs umgesetzt wurden. Bei der Entwicklung der Plattform haben wir die DockerImages für die Microservices weiterentwickelt und schrieben die YAML-Dateien für unsere Anwendungen.

Die technischen Aspekte von DevOps wurden intensiv im UIP-Projekt eingesetzt. Es wurde eine komplett automatisierte CD/CI-Pipeline verwendet. Änderungen der Entwickler*innen wurden automatisch gebaut und in die Entwicklungsumgebung eingespielt. Ein Release wurde voll automatisch in die Testumgebung eingespielt und – mit Freigabe durch die Fachseite – mit einem Klick auf alle Produktionsumgebungen verteilt.

Projektergebnisse und Ausblick 

Die Vorteile für unseren Kunden:

  • Geringere Betriebskosten
  • Erhöhte Auffindbarkeit durch verbessertes SEO
  • Zentrale und effiziente Verwaltung der Webseiten

 

Ergebnis:

  • Das Rebranding wurde erfolgreich abgeschlossen
  • Aufbau einer modernen Softwarearchitektur

  

Ausblick:

Seit 2017 unterstützen wir das Unternehmen bei der Umsetzung und kontinuierlichen Weiterentwicklung des Projekts. Unser Kunde ist sehr zufrieden mit der Umsetzung des Projekts nach unseren agilen Methoden und profitiert nachhaltig von einem gut funktionierenden Team.