Durch den Einsatz von Microservices und Containern zu schneller, agiler und automatisierter Softwareentwicklung

Unternehmen müssen heute mit neuen Services schnell und flexible auf die Veränderungen ihres Geschäftsumfeldes reagieren. Nur so bleiben sie wettbewerbsfähig. Dies bedingt eine schnelle und flexible Entwicklung der entsprechenden Anwendungen. Historisch gewachsene monolithische (Alt-)Systeme sind jedoch schwerfällig und können diese Anforderungen nicht erfüllen. Daher empfiehlt sich der Einsatz einer modernen Microservices-Architektur. Anders als bei einem Monolithen besteht eine Applikation hier aus vielen kleinen, voneinander unabhängigen Services, die jeweils nur eine Teilaufgabe in der Anwendung übernehmen. Jeder Microservice kann isoliert als Container umgesetzt und damit einzeln entwickelt, implementiert, angepasst, skaliert und neu gestartet werden. Mehrere solcher Container bilden dann zusammen eine Anwendung.

Die Unabhängigkeit dieser Microservices voneinander ermöglicht, dass im Rahmen der CI/CD-Pipeline permanent kleine Änderungen in die Produktion gebracht werden können, ohne den laufenden Betrieb zu stören. Rollierende Updates sorgen für Deployments ohne Downtime und automatisierte Rollbacks auf definierte Stände minimieren Deployment-Risiken. Wird die Microservice-Architektur im Zusammenhang mit Cloud Computing eingesetzt, kann zudem eine problemlose Skalierbarkeit und eine hohe Ausfallsicherheit garantiert werden. Neben der Unabhängigkeit, bilden die standardisierten Betriebsschnittstellen die zweite tragende Säule des neuen Paradigmas. Sie machen ein Management „at Scale“ – den Übergang vom Pet- zum Cattle-Service Modell- überhaupt erst möglich. Ohne dieses Interfaces wäre der Betrieb skalierbarer, fehlertoleranter und damit hoch verfügbarer Microservice-Architekturen kaum vorstellbar.

Durch die Nutzung von Microservices entsteht also ein echter Paradigmenwechsel in der Abkehr vom klassischen Release-Denken hin zu einer kontinuierlichen Weiterentwicklung und Verbesserung der Systeme. Durch den Einsatz von Technologien wie Docker zur Containerisierung und Kubernetes zur Orchestrierung von Services wird eine schnelle und flexible Softwareentwicklung ermöglicht, die den heutigen Anforderungen gerecht wird.

Wir bieten von der Architektur bis zum Betrieb und Monitoring alles aus einer Hand

Wir unterstützten Sie dabei, eine für Ihr Unternehmen passende Microservice-Architektur aufzusetzen, zu implementieren und zu betreiben. Dabei ist sowohl die komplette Migration eines alten Monolithen hin zu einer Microservice-Architektur als auch ein schrittweises Ersetzen der Monolithen durch Microservices und der Einsatz von Microservices für einzelne Anwendungen denkbar.

Wir verfügen über fundierte Projekterfahrung beim Einsatz der entsprechenden Technologien und Vorgehensweisen. Der Einsatz von Microservices und der notwendigen Technologien wie Docker und Kubernetes machen Ihre IT-Landschaft zwar agiler als monolithische Architekturen, gleichzeitig aber auch komplexer. Profitieren Sie daher von unserer Expertise in Hinblick auf die anfallende Komplexität im Betrieb. Durch den Einsatz entsprechender Monitoring- und Betriebslösungen sowie DevOps -Verfahren ermöglichen wir zu jeder Zeit eine schnelle Fehlerbehebung und eine optimale Verfügbarkeit.

Wir sorgen dafür, dass das Mantra der agilen Softwareentwicklung in Ihrem Unternehmen zur Realität wird: Was fertig ist, muss auch live gehen!

Buchen Sie hier Ihre kostenlose Expert Hour

60 Minuten kostenlose Online-Beratung zu Ihren individuellen Fragen rund um das Thema Microservices

Nutzen von Microservices und Containern im Überblick

Im Gegensatz zu starren Monolithen ermöglicht der Einsatz von unabhängigen Microservices und Containern den Unternehmen, schnell und flexibel auf die sich ändernden Marktanforderungen mit neuer, qualitativ hochwertiger Software reagieren zu können. Grund hierfür sind die folgenden konkreten Vorteile dieses Architekturstils:

Referenzen

Entwicklung der digitalen Entsorgungsplattform Redooo mit Microservices

Redooo Logo

Ziel dieses Projektes war es, eine App und eine Webanwendung zu entwickeln, die es Privat- und Gewerbekunden ermöglichen, direkt von der Baustelle Container für die Entsorgung ihres Schutts- und Abfalls zu bestellen. Der Einsatz von Microservices, Docker-Containern und eines Kubernetes-Clusters gewährleistet dabei eine hohe Flexibilität, Skalierbarkeit und Verfügbarkeit.

Hier erfahren Sie mehr zu der Umsetzung für Redooo .

Moderne digitale Plattform mit Docker und Kubernetes

Das Ziel des Projektes bei einem Pharmagroßhändler bestand darin, eine Plattform zur Verbesserung der Kundenbindung und Kundenorientierung zu entwickeln. So ermöglicht das Reservierungs-System „IhreApotheken.de“ dem Endverbraucher, Bestellungen bei seiner Apotheke online zu tätigen. Die hierfür verwendete Cloud-Architektur basiert auf Software, die in Docker-Containern verpackt und von einem Kubernetes-Cluster verwaltet wird. Zur Sicherstellung eines reibungslosen Betriebs wurden Logging-, Monitoring- und Alerting-Werkzeuge eingesetzt.

Finden Sie weiteres Material in unserem Downloadbereich zum Thema Microservices

Unsere Leistungspakete

In diesem Leistungspaket arbeiten wir gemeinsam mit Ihnen heraus, welcher konkrete Handlungsbedarf in Ihrem Unternehmen besteht und inwieweit der Einsatz von Microservices bei Ihnen Lösungsmöglichkeiten darstellen. In diesem ersten Schritt geht es typischerweise um Fragen der Skalierbarkeit, Verfügbarkeit oder die Verkürzung von Release-Zyklen.

Im nächsten Schritt gilt es, den Impact einer Microservice-Architektur auf die bestehende Anwendungslandschaft zu analysieren: Was sind geeignete Service-Kandidaten und wie integrieren sie sich in bestehende Architekturen?

Ergebnis
  • Identifikation und Priorisierung des Handlungsbedarfs
  • Identifikation von Service-Kandidaten
  • Erarbeitung von Architekturalternativen
  • Entwurf von Integrations- und Migrationsszenarien
Nutzen
  • Schaffung eines klaren Fokus
  • Vorliegen einer validen Roadmap
  • Vorliegen einer nachhaltigen Architektur-Struktur

In diesem Paket leiten wir konkrete Maßnahmen ab, wie Sie Ihre Services einfacher, schneller und in besserer Qualität bereitstellen können.

Falls gewünscht, starten wir mit der Bereitstellung der erforderlichen bzw. ausgewählten Systemkomponenten, wie Container-Registry, CI-Pipeliens, Binary Repositories etc. und setzen die nötigen Systemumgebungen auf (z.B. Dev, QA und Prod) auf.

Auf Basis dieser Infrastruktur implementieren wir die Produktionsstraßen ( CI/CD Pipelines) für das automatisierte Build- und Releasemangement Ihrer Container in die jeweilige Zielumgebung.

Der Code zum Aufbau dieser Komponenten wird versioniert abgelegt, sodass der Aufbau der gesamten Infrastruktur jederzeit reproduzierbar ist (Infrastructure as Code).

Ergebnis
  • Aufbau der DevOps-Infrastruktur
  • Definition aller Prozesse rund um die Frage „Wie kommt der Code in den Betrieb?“
  • Implementierung von automatisierten Produktionsstraßen (CI/CD-Pipelines)
Nutzen
  • Mehr Effizienz durch automatisierte Prozesse
  • Kürzere Release-Zyklen
  • Mehr Qualität durch Reduktion von Fehlerquellen

In diesem Paket geht es um die Implementierung Ihrer Anforderungen als containerfähige Microservices. Dabei beraten wir Sie in allen relevanten Fragestellungen wie z.B. zu der Multi-Instanzfähigkeit, der Persistenz und dem Umgang mit verteilten Transaktionen.

Ergebnis
  • Microservices, die modernsten Architekturanforderungen genügen
  • Microservices, die auf Ihre Betriebsanforderungen abgestimmt sind
Nutzen
  • Effiziente Entwicklung
  • Geschmeidiger Betrieb
  • List item

Software in Containern muss speziellen Anforderungen genügen. Wir coachen Ihre Entwicklerteams darin, Software für Container zu schreiben und begleiten sie bis hin zum produktiven Deployment. Wir unterstützen bei der Implementierung automatisierter Produktionsstraßen ( CI/CD Pipelines) und dem Aufbau aller benötigten Systemumgebungen.

Ergebnis
  • „Wissenstransfer im Rahmen einer realen Projektsituation“
Nutzen
  • motivierte und effiziente Teams
  • verkürzte Lernkurven
  • Vermeidung von „Standardfehlern“

Wir sind in der Lage, Ihre Microservice-Anwendungen zu betreiben. Der Betrieb umfasst das Deployment von Updates, das Logging und Monitoring Ihres Clusters sowie ein Alerting auf kritische KPIs.

Ergebnis
  • sicherer Betrieb
  • schnelles Erkennen von Ausnahmesituationen
  • kurze Reaktionszeiten
Nutzen
  • hohe Verfügbarkeit Ihrer Anwendungen
  • Skalierbarkeit der Anwendung (sowohl hoch als auch wieder runter)

Ansprechpartner