Entlastung der Fachbereiche durch Automatisierung funktionaler Tests

Während der Entstehung neuer Software entwickeln die Programmierer primär Tests auf Modulebene, die fachliche Abnahmebeurteilung obliegt jedoch oftmals den beauftragenden Fachbereichen. Während Unittests dauerhaft qualitätssichernd wirken, werden funktionale Tests vielfach noch manuell durch die einzelnen Fachbereiche vorgenommen. Dies bedeutet einen dauerhaften und sich wiederholenden Testaufwand, der sowohl zeitaufwändig als auch ermüdend ist und im Ergebnis nicht immer den erforderten Qualitätsstandard erreicht. Funktionale Tests sind somit bei jedem Releasewechsel einer Software gleichermaßen unerlässlich wie ungeliebt.

Höhere Effizienz beim funktionalen Testen durch Automatisierung

Erreichen Sie durch eine automatisierte fachliche Qualitätssicherung Ihrer Software eine höhere Geschwindigkeit und Qualität bei geringerem personellem Aufwand.

Der Capture & Replay-Ansatz ist dabei so flexibel wie ein manueller Tester. Er reduziert zudem den massiven Overhead an textuellen Testfallbeschreibungen, die auch Definitionslücken aufweisen und Interpretationsfehler durch einen Tester nicht vermeiden können.

Durch automatisiert permutierte Testdatensätze oder durch Abbildung auch exotischer Geschäftsprozesse steigern Sie die Testabdeckung dauerhaft. Zusätzlich erhöht eine Automatisierung die Ausführungsgeschwindigkeit der Tests und damit die Anzahl an Testläufen im Zeitfenster. Eingebunden in CI/CD-Pipelines wird so dauerhaft eine kontinuierliche Qualitätssicherung erreicht.

Ihr konkreter Nutzen durch die Automatisierung funktionaler Tests

  • Weniger manueller Aufwand beim Fachbereich
  • Testabläufe durch Capture reduzieren aufwändige Dokumentationen
  • Abrufbare Screenshots und Videomitschnitte von Testfallausführungen
  • Regressionstests auf konstantem Qualitätsniveau
  • Keine stichtagsorientierte, sondern kontinuierliche Qualitätssicherung
  • Höhere Testabdeckung und dadurch höhere Qualität
  • Schnellere Beurteilung der Funktionalität und damit Abnahme der Software

Der Einsatz von Ranorex für maximale Flexibilität

Als akkreditierter Technologiepartner setzten wir Ranorex als Plattform zur Automatisierung funktionaler Test ein. Ranorex ermöglicht stabile und wartungsfreundliche Tests und die flexibelsten Möglichkeiten zur Schnittstellenanbindung und Testdatenversorgung. Die Plattform dient der Automatisierung funktionaler Test sowohl für Desktop-, als auch für Web- und mobile Apps.

Auch End-to-End Tests von Geschäftsprozessen über System- und Technologiegrenzen hinweg sind mittels GUI-getriebener Automatisierungstechnologien realisierbar. So erfordern auch produktübergreifende Testfälle mit diesem Ansatz nur ein Tool.

Vorteile von Ranorex als Automatisierungsplattform im Überblick:

  • Ein Tool für alle Client-Technologien (Desktop, Web, Mobile)
  • Easy-to-Use: Aufzeichnung von Testfällen mittels Recording
  • Hervorragende Objekterkennung innerhalb der Benutzeroberflächen
  • Maximal konfigurierbar, da zu 100% programmierbar
  • Einbindung jeder API möglich, ebenso Mocking/Emulation von Drittsystemen
  • Flexibles Testdatenmanagement
  • Komplett abbildbare End-to-End Tests

Buchen Sie hier Ihre kostenlose Expert Hour

60 Minuten kostenlose Beratung zu Ihren individuellen Fragen rund um das Thema funktionale Testautomatisierung

Referenzen

DIY-Handelskonzern

Situation:

  • Schrittweise Umstellung der Applikationen im Bereich Master Data Management auf neuere Technologien
  • Keine Regressionstests in SAP-Produkten implementiert
  • MT AG Verantwortung der Testautomatisierung und im Aufbau einer CI/CD Pipeline

Herausforderung:

  • Fachbereich konnte massive manuelle Testaufwände nicht mehr leisten
  • Multidimensionale Daten im System

Lösung:

  • Umsetzung des Testkatalogs in automatisierte Tests mittels Ranorex
  • Einsparung manueller Fachtestaufwände
  • Starke Testabdeckung durch parametrisierte Testiterationen (z.B. Absatzmarkt, Land, Sprache, Währung)

Europaweit-tätiger Mobilitätsdienstleister

Situation:

  • SAP basierte Systemlandschaft in dauerhaftem, geschäftlich motiviertem Wandel
  • MT AG Verantwortung der Testautomatisierung

Herausforderung:

  • Vernetztes System mit vielen • VTechnologien (SAP, Web-Apps, mobile, ESB – SST)
  • Mehrere parallellaufende Großprojekte
  • Kein Testfallkatalog, kein strukturiertes Vorgehensmodell für Fachtests kultiviert

Lösung:

  • Eigenentwickeltes Testframework mit Orchestrierung
  • Ca. 70% Zeitersparnis bei der Testausführung durch Wiederholbarkeit der Tests
  • Umfangreicher, neu erarbeiteter Testkatalog
  • Erfolgreicher Abschluss von mehreren Großprojekten und diversen GoLives

Tourismuskonzern

Situation:

  • Zentrales Softwaresystem zur Abwicklung von Aufgabenstellungen des Kerngeschäfts
  • Technologisch stark überaltete Software
  • International im unterbrechungsfreien Einsatz

Herausforderung:

  • Vollständiges Reengineering als Cloudlösung, bei gleichzeitiger Aufrechterhaltung des Betriebs der Anwendung
  • Konzeption, Umsetzung und zweitgleich Coaching von internen Mitarbeitern

Lösung:

  • Erfolgreiche sukzessive Ablösung, erreicht durch den Einsatz von QS-Maßnahmen mittels Ranorex

Berufsständische Kammer

Situation:

  • Technologische Umstellung der vorhandenen Systemlandschaft aller kammerspezifischen Vorgänge (u.a. SharePoint)
  • MT AG Verantwortung der Entwicklung und der Testautomatisierung

Herausforderung:

  • „Agile Entwicklung machte Projekte erst langsamer“
  • Häufigere Releases führten zu höheren manuellen Testaufwänden bei Abnahmen

Lösung:

  • Hohe Qualitätsverbesserung durch konkrete, ausführbare Abnahmetests
  • Reduktion von manuellen Testaufwände steigert die Gesamtperformance der Projekte

Leistungspakete

Beleg der Funktionsweise und Leistungsfähigkeit einer Testautomatisierung

In einem ersten POC arbeiten wir gemeinsam mit Ihrem fachlichen und technischen Ansprechpartner die Funktionsweise und Leistungsfähigkeit des automatisierten Testes mit Ranorex heraus und ermöglichen Ihnen damit die ressourcenschonende Herbeiführung einer Entscheidungsgrundlage.

Ablauf
  • Umfang: 3-5 Tage
  • Umsetzung von ca. 2-5 angemessen komplexen Testfällen
  • Tag 1: Herstellen der Arbeitsfähigkeit (Umgebungsmanagement, Installation der Software, Bereitstellung von Zugängen für Rechner, Systeme und Testobjekte)
  • Tag 2 – 4: Enge Abstimmung mit fachlichem und/oder technischem Ansprechpartner zur Umsetzung der ausgewählten Testfälle (Schrittabfolge, Testdaten, Interpretationen, Varianten, usw.)
  • Tag 5: Präsentation des Arbeitsergebnisses in Ihrem Gremium. Erläuterung des Tools sowie des gewählten Vorgehens. Diskussion von weiteren Lösungsansätzen

Implementierung einer Testautomatisierung mit Ranorex

Wir automatisieren Ihre funktionalen Testanforderungen und steigern damit Qualität bei gleichzeitiger personeller Entlastung. Dabei betreuen wir Sie von der Idee bis zur Umsetzung. Im Rahmen unserer Beratung leisten wir:

Ablauf
  • Konzeption, Organisation sowie konkrete Implementierung von funktionalen Tests
  • Abstimmung mit fachlichen Stakeholdern (Fachbereich, Product Owner, Fachtester)
  • Abstimmung mit technischen Stakeholdern (Infrastruktur, Programmierer, DevOps)
  • Aufbau eines Testdatenmanagements
  • Automatisierung und Einbindung der Tests in CI/CD-Pipelines
  • Programmierung von speziellen Szenarien, Datenversorgungen, APIs/Schnittstellen

Unser Fokus liegt in der Bereitstellung einer leistungsfähigen Qualitätssicherung für Ihre Systeme. Dies erfolgt Hand in Hand mit Ihren Mitarbeitern, wir verstehen uns selbst dabei als Mentoren. Projektbegleitendes Coaching hat sich dabei als die effektivste Methodik zur Qualifizierung der internen Mitarbeiter herauskristallisiert.

Gerne bieten wir bei Bedarf darüber hinaus auch dedizierte Einführungsschulungen zum Thema Ranorex an.

Ansprechpartner

Dittmar Lack

Dittmar Lack

Fachbereichsleiter Microsoft Development