Migration, Prozessmodellierung und Oberflächentests

Die MT AG ist das führende Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen im Bereich APEX auf dem deutschen Markt. Seit 15 Jahren entwickeln wir erfolgreich APEX Projekte mit und für unsere Kunden. In unserem ersten APEX Meetup teilen wir unser Wissen, über die neuste APEX Version und ihre Features und gehen konkret auf eure Fragen ein.

Unser erstes APEX Meetup findet statt am 06.10.20 von 13:30 bis 17:15 Uhr.

Vortrag 1: APEX Migration, Oliver Lemm, Fachbereichsleiter APEX Development II

Vortrag 2: Oberflächentests mit dem Low-Code-Testing Framework, Kai Donato, Senior Berater APEX Development

Vortrag 3: Prozessmodellierung mit dem Open Source Tool „Flows für APEX“, Niels de Bruijn, Business Unit Manager APEX Development

Seid dabei! Hier könnt ihr euch anmelden: https://bit.ly/apexmeetup6okt2020

Was erwartet euch in den Vorträgen?

APEX Migration

Pro Jahr werden zwei neue Releases von APEX mit einer Menge an neuen Funktionen veröffentlicht (https://bit.ly/apexreleasenotes). Dennoch sind eine Reihe von APEX Umgebungen auf einem Stand von vor vier Jahren oder älter. Setzen Unternehmen beispielsweise noch die Version 5.0 oder älter ein, so wird diese gar nicht mehr supportet (https://bit.ly/apexsupporttimeline). Nicht zuletzt erhält man durch die aktuelle Version neben neuen Features auch die Bugfixes, um APEX sicher und voll funktionsfähig betreiben zu können.

Nur der Umstieg auf die neueste Version sollte aber nicht das Ziel sein. Daneben sollte man sicherstellen den Umstieg ins Universal Theme und bei schon vorhandenem Universal Theme auch in die letzte Version davon zu machen. Nur mit dem aktuellen Universal Theme kann man alle APEX Funktionen vollständig nutzen.

Bei all diesen Themen spielen auch die Versionen von Browser, Datenbank und ORDS eine Rolle, damit APEX schnell und stabil läuft. Vor allem der Umstieg des Edge Browsers auf die Chromium Engine wird APEX auch nochmal beschleunigen, aber auch Auswirkungen auf alte Anwendungen haben oder custom JavaScript haben.

Oberflächentests mit dem Low-Code-Testing Framework (LCT)

Für APEX Entwickler ist das Low-Code-Prinzip schon lange ein gewinnbringendes Argument für den Einsatz dieser Technologie. Auch bei der Wahl des richtigen Test-Frameworks sollte man auf diese Vorteile nicht verzichten müssen. Das Low-Code-Testing Framework für APEX ermöglicht das Erzeugen von Oberflächen-Tests auf eine intuitive Art und Weise. Wer die Bedienung einer APEX-Anwendung gewöhnt ist, wird sich in LCT bestens zurechtfinden.

Prozessmodellierung mit dem open source Tool “Flows for APEX”

Mit APEX 20.1 gibt es weiterhin keine „out-of-the-box“ Möglichkeit, Prozesse zu modellieren bzw. auszuführen. Die Packaged App Flows for APEX ermöglicht genau dies und zwar BPMN 2.0 konform. Das Open Source Tool kann mit wenigen Klicks in APEX 20.1 installiert werden und stellt in vielen APEX Projekten eine wertvolle Ergänzung da. Die aktuelle Version könnt ihr hier jetzt schon ausprobieren oder herunterladen: https://apex.mt-ag.com/flowsforapex. Eine aktive Beteiligung an der Weiterentwicklung ist ebenfalls möglich: https://github.com/mt-ag/flowsforapex.

Tags:

Keine Kommentare vorhanden.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.