Nachhaltige Lösung zum Ressourcenmanagement überzeugt beim MAIN-Hack (einer Challenge zu Predictive Maintenance im Wassermanagement)

Sechs Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der MT AG stellten sich der Herausforderung und nahmen an der diesjährigen ACHEMA Innovation Challenge – einem Hackathon zur Digitalisierung in der Prozessindustrie – teil. Aufgabe war es, effiziente Predictive-Maintenance-Konzepte im Wassermanagement zu erstellen. Im gestrigen Finale holte sich das Team den Sieg.

Mit ihrer smarten Lösung für die automatisierte Optimierung der Behandlung von industriellem Abwasser konnte das Team die Jury und das Publikum überzeugen. Mit einer cleveren Sensortechnik können verschiedene Schritte im Aufbereitungsprozess von industriellem Abwasser automatisiert überwacht und direkte Handlungsempfehlungen gegeben werden. Die Lösung erlaubt eine Überwachung der Anlagenkomponenten in realtime und nutzt dafür eine Fast Data Platform, Bilderkennungsmodelle aus dem Machine Learning und Realtime Dashboards.  „Besonders spannend ist, dass unsere Lösung nahezu universell eingesetzt werden kann. Überall dort, wo Anlagen oder Prozesse überwacht werden müssen, greift das Konzept“, so Philipp Wittenhorst, Mitglied des MT-Teams. Die Mitglieder arbeiten alle im Analytics-Bereich mit den unterschiedlichen Schwerpunkten Backend, Frontend und Data Science. Das Ergebnis ist ein umfassendes Konzept für einen nachhaltigen und effizienteren Einsatz von Ressourcen in der Wirtschaft und es zeigt, dass GreenTech ein elementarer Bestandteil von Umwelt- und Klimaschutz ist.

Die MT AG gratuliert dem erfolgreichen Team um Oliver Balster, Marcus Linden, Philipp Wittenhorst, Aike Sass, Hermann Wilde und Karolina Weber zu der herausragenden Leistung.

https://www.achema.de/de/die-achema/innovation-challenge/main-hack

Categories:

Kostenlose Downloads rund um das Thema IT und Digitalisierung

Keine Kommentare

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.