Die IT steht heute vor der Herausforderung, Anwendungen in sehr kurzer Zeit entwickeln und ständig an veränderte Bedingungen anpassen zu müssen. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, ist im Rahmen einer agilen Softwareentwicklung der Einsatz neuer Methoden notwendig, die die Entwicklung vereinfachen und beschleunigen. Neue Low-Code Tools ermöglichen dies durch eine drastische Reduzierung der Programmierarbeit. Im Rahmen unseres 4. Agile Breakfasts zeigten wir einen komprimierten Überblick über das Thema Low-Code inklusive konkreter Chancen und Nutzen. Darüber hinaus stellten wir drei der führenden Tools am Markt vor. Neben einer informativen Vorstellung der Tools und ihrer Vorteile wurden zudem zur Veranschaulichung auch praktische Anwendungs-Demos gezeigt.

Unsere Vorträge:

Low-Code: Hype oder Revolution?

Was ist eigentlich Low-Code? Inwiefern revolutioniert Low-Code die zukünftige Softwareentwicklung? Niels de Bruijn, Business Unit Manager APEX, erklärte, wie man mit dem Low-Code-Ansatz durch geringere Programmierarbeit einfacher, schneller und agiler entwickeln und somit konkreten Businessnutzen schaffen kann.

Vorstellung der einzelnen Plattformen

Mit APEX, OutSystems und VisionX stellten unsere Experten drei Low-Code Plattformen vor und gaben durch kurze Demos einen Einblick in die jeweiligen Plattformen. Außerdem zeigten sie auf, welche Plattform für welchen Anwendungsfall am besten geeignet ist.

Unsere Vorträge als Präsentation zum Thema Low-Code finden Sie im Downloadbereich. Weitere Informationen und Insights finden Sie außerdem hier.

Kostenlose Downloads rund um das Thema IT und Digitalisierung

Keine Kommentare vorhanden.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.