Das Anschreiben gehört wohl zu dem Teil der Bewerbungsunterlagen, der den meisten von uns bei der Erstellung die größten Kopfschmerzen bereitet.

Viele Unternehmen verzichten inzwischen vollständig darauf, um die Hürde der Kontaktaufnahme für Bewerber*innen so gering wie möglich zu halten.

Dabei kann ein persönlich formuliertes und gut aufgebautes Anschreiben wertvolle Einblicke zu deiner Person, deinen Fähigkeiten und deiner Motivation liefern und ist daher für uns weiterhin ein elementarer Bestandteil für die Beurteilung deiner Bewerbung.

Mit den richtigen Tipps, auf die wir nachfolgend näher eingehen, ist die Formulierung gar nicht so schwer. An dieser Stelle ist zu erwähnen, dass diese keine Allgemeingültigkeit haben, sondern dem entsprechen, was uns bei der MT AG beim Lesen deines Anschreibens besonders wichtig ist.

Aller Anfang muss nicht schwer sein

Vorlagen für das perfekte Anschreiben gibt es online viele. Allein die Suche bei Google ergibt über fünf Millionen Ergebnisse. Uns geht es aber weniger darum, dass du ein besonders kreatives oder originelles Anschreiben verfasst. Vielmehr möchten wir mehr über dich als Person erfahren.

Formulierungsbeispiele und Designvorlagen aus dem Internet können eine gute Hilfestellung bieten, sollten allerdings immer individuell angepasst werden. Ansonsten vermittelt es schnell einen Eindruck von Copy-and-paste und spiegelt nicht dich als Person wider.

Zudem sollte dein Anschreiben keine reine Verschriftlichung deines Lebenslaufes sein, sondern uns mehr Hintergrundinformationen über dich als Person, deine Interessen sowie Motivation liefern und mögliche Fragen, die sich aus deinem Lebenslauf für uns ergeben könnten, erläutern.

Da es vielen Bewerber*innen schwerfällt, sich selbst zu beschreiben, kann es hilfreich sein, sich im Freundeskreis, der Familie oder mit ehemaligen Kolleg*innen auszutauschen. Diese können wertvolle Hinweise zu persönlichen Eigenschaften und Softskills geben.

Und noch ein Tipp: Starte erst einmal mit Stichworten. Das Ausformulieren des Textes fällt im Nachgang umso leichter.

Ein paar Formalitäten müssen sein

Einige grundsätzliche Formalitäten sollten aber dennoch eingehalten werden. Wie zum Beispiel eine korrekte Rechtschreibung, Grammatik und Kommasetzung. Hilfe bietet neben der Rechtschreibprüfung von Word, oder anderen Schreibprogrammen, auch die kostenlose Online-Rechtschreibprüfung des Duden-Mentors.

Insbesondere, wenn du mehrere Anschreiben für verschiedene Arbeitgeber erstellst, solltest du darauf achten, dass du die richtige Adresszeile und den entsprechenden Ansprechpartner verwendest. Unsere Namen und Kontaktdaten für Rückfragen findest du in all unseren Stellenanzeigen. Das „Du“ gehört fest zu unserer Unternehmenskultur, daher darfst du es gerne im Anschreiben an uns übernehmen.

Wir möchten zwar so viele Informationen wie möglich von dir erhalten, dennoch sollte dein Anschreiben im Idealfall die Länge von einer Seite nicht überschreiten. Baue Absätze in den Text ein, um die Lesbarkeit zu optimieren. Deine persönlichen und fachlichen Fähigkeiten lassen sich gut in Form von Bulletpoints darstellen. So fallen sie beim Lesen direkt ins Auge.

Der Inhalt

Der Aufbau eines Anschreibens lässt sich grob in vier Abschnitte unterteilen. Die folgenden Fragestellungen helfen dir bei der richtigen Formulierung.

1. Einleitung und Motivation

  • An welchem Punkt deiner Karriere stehst du gerade (abgeschlossene Schule/Ausbildung/Studium) oder möchtest du dich inhaltlich weiterentwickeln bzw. neu ausrichten?
  • Was spricht dich an unserer Stellenausschreibung an?
  • Wie bist du auf die MT AG aufmerksam geworden?
  • Hattest du schon einmal Kontakt zu uns? Dann beziehe dich gerne darauf

2. Unternehmensbezug

3. Deine fachlichen und persönlichen Fähigkeiten

  • Mit welchen Technologien, Tools oder Methoden aus der Stellenausschreibung konntest du bereits Erfahrungen sammeln?
  • In welchen Bereichen möchtest du dich bei uns noch weiterentwickeln?
  • Woran hast du besonderes Interesse, vielleicht sogar eine Leidenschaft?
  • Welche Eigenschaften zeichnen dich als Person aus? Vermeide Floskeln, wie „ich bin teamfähig“ ohne eine nähere Definition, woran du diese Eigenschaft festmachst

4. Rahmendaten und Abschluss

  • Welche Kündigungsfrist hast du bei deinem aktuellen Arbeitgeber bzw. wann bist du bereit bei uns zu starten?
  • Deinen Gehaltswunsch kannst du entweder im Anschreiben aufnehmen oder an der entsprechenden Stelle in unserem Online-Bewerbungsformular eintragen

Wenn du all diese Tipps beachtest, steht einer Bewerbung bei uns nicht mehr viel im Weg. Was du brauchst, um den perfekten Lebenslauf zu erstellen, erfährst du in Teil zwei unserer Serie.

Categories:

Kostenlose Downloads rund um das Thema IT und Digitalisierung

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.